Liga

Aktuelles

HC ERLANGEN IST BEIM TABELLENFÜHRER GEFORDERT

16.02.2019

Für den HC Erlangen steht am kommenden Sonntag ein schweres Auswärtsspiel auf dem Programm. Beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer und amtierenden deutschen Meister der SG Flensburg-Handewitt treffen die Schützlinge von Adalsteinn Eyjolfsson auf das aktuell beste Team der Liga.

Die Gastgeber aus dem hohen Norden gelten aktuell als das Maß der Dinge. Mit 40:0 Punkten rangiert das Team von Trainer Maik Machulla auf dem ersten Tabellenplatz und zog zudem am vergangenen Mittwoch mit einem Sieg gegen Celje ins Achtelfinale der VELUX EHF Champions League ein. HC Trainer Adalsteinn Eyjolfsson tritt die Reise nach Flensburg dennoch mit viel Mut im Gepäck an: „Über die Qualitäten der Flensburger bedarf es nicht vieler Worte. Wir wissen, was auf uns zu kommt und sind auf das Spiel gut vorbereitet. Das es schwer werden wird steht außer Frage. Wir reisen alle hoch motiviert in den Norden und müssen über 60 Minuten lang konzentriert spielen, um die Chance zu haben gegen die SG etwas Zählbares mit nach Franken zu nehmen.“

Wie stark das Team der SG Flensburg-Handewitt tatsächlich ist, zeigt die Tatsache, dass die SG bei der Weltmeisterschaft im Januar gleich elf Teilnehmer stellte. Mit Lauge, Svan, Zachariassen und Simon Hald trifft der HC sogar auf vier frischgebackene Weltmeister. Petter Overby darf sich außerdem auf ein Wiedersehen mit den Silbermedaillen-Gewinnern Jondal, Johannessen, Rod und Bergerud freuen. „Natürlich ist es schön meine Teamkollegen aus der Nationalmannschaft wieder zu sehen, aber wenn der Schiedsrichter das Spiel anpfeift, sind wir alle Profis und dann liegt der Fokus nur noch auf dem Spiel“, sagte der Abwehrchef des HC Erlangen vor der Abfahrt nach Flensburg.

Die letzte Begegnung zwischen den beiden Teams blieb den HC Fans als Handball-Krimi in Erinnerung. Im Oktober verlor der HC Erlangen in der heimischen ARENA NÜRNBERGER Versicherung nur knapp mit 26:27 und bot dem Meister aus Flensburg über die gesamte Spieldauer Paroli. Ob es den Franken am kommenden Sonntag gelingen wird der SG ein Bein zu stellen, können alle HC Fans ab 16:00 Uhr verfolgen. SKY SPORT 5 HD überträgt das Spiel wie gewohnt live und auch der Fackelmann-Liveblog der Erlanger Nachrichten berichtet im Ticker direkt vom Spielfeldrand. 

HCE KOMPAKT

13.02.2019

++HC ERLANGEN BEREITET SICH AUF AUSWÄRTSAUFGABE BEIM TABELLENFÜHRER VOR++

Nach der Niederlage gegen den GWD Minden bereitet sich das Team von Trainer Adalsteinn Eyjolfsson auf die nächste Auswärtsaufgabe vor. Gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer und amtierenden deutschen Meister SG Flensburg-Handewitt will das Team um Kapitän Michael Haaß am kommenden Sonntag um 16 Uhr alles in die Waagschale werfen, um dem aktuell bestem Team der Bundesliga ein Bein zu stellen.

++HEIMSPIELTAG BEIM EV++

Der HC Erlangen e.V. lädt am kommenden Samstag zum Heimspieltag ein! Den Anfang macht die weibliche B-Jugend um 13:30 Uhr mit dem Spiel gegen den TSV Schleißheim. Im zweiten Spiel des Tages empfängt die männliche A-Jugend in der Jugendbundesliga den VfL Gummersbach, ehe um 18 Uhr die U23 gegen die SG Nußloch um die nächsten Punkte in der 3. Liga Ost kämpft. Den perfekten Abschluss bildet das Spiel der Damen um 20 Uhr gegen die HSG Freising-Neufahrn. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt. Der HC Erlangen e.V. freut sich auf lautstarke Unterstützung!

++ JETZT TICKETS FÜR DAS NÄCHSTE HEIMSPIEL GEGEN DEN BHC SICHERN++

Heute schon an Morgen denken! Nächste Woche Donnerstag (21.02.) gastiert der Bergische HC in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung! Gegen den starken Aufsteiger, der mit drei WM-Teilnehmern anreist, will der HC Erlangen den ersten Heimsieg des Jahres feiern. Sichert Euch jetzt schon Tickets für das Spiel und seid dabei, wenn Michael Haaß & Co. um die nächsten zwei Punkte in der „stärksten Liga der Welt“ kämpfen! Hier geht´s zum Ticketshop! 

++ FAMILY-DAY AM OSTERSONNTAG ++

Am Ostersonntag, den 21. April, gastiert das Top-Team SC Magdeburg in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung und der HC Erlangen hat für alle Familien der Metropolregion ein großartiges Ostergeschenk parat! Rund um das Topspiel gegen das Magdeburger Star-Ensemble dürfen sich alle Fans auf ein vielseitiges Rahmenprogramm rund um die ARENA freuen. Der Familientag an Ostern verspricht jede Menge Spaß und Spannung. Kinder jeder Altersstufe kommen auf ihre Kosten und können sich dank der großzügigen Unterstützung der HC-Sponsoren den ganzen Tag auf viele Attraktionen freuen. Im Familienpaket kosten Tickets im Oberrang nur 15 Euro, Kinder (8 bis 14 Jahre) zahlen jeweils nur 5 Euro. Hier geht´s zum Ticketshop! 

FAMILY-DAY AM OSTERSONNTAG

12.02.2019

Am Ostersonntag, den 21. April, gastiert das Top-Team SC Magdeburg in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung und der HC Erlangen hat für alle Familien der Metropolregion ein großartiges Ostergeschenk parat! Rund um das Topspiel gegen das Magdeburger Star-Ensemble dürfen sich alle Fans auf ein vielseitiges Rahmenprogramm rund um die ARENA freuen. Der Familientag an Ostern verspricht jede Menge Spaß und Spannung. Kinder jeder Altersstufe kommen auf ihre Kosten und können sich dank der großzügigen Unterstützung der HC-Sponsoren den ganzen Tag auf viele Attraktionen freuen.

„Wie schon in den letzten Jahren wird es ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein geben. Besonders auf Familien wartet ein einzigartiges Erlebnis, bei dem man Spaß, Spannung und Emotionen hautnah erleben kann“, sagt René Selke, Geschäftsführer des HC Erlangen.

DER GRÖSSTE FAMILIEN-BLOCK DER LIGA
Ostern ist das Fest der Familie. Und wir wollen mit allen Familien aus der Metropolregion gemeinsam einen unvergesslichen Ostersonntag verbringen! Aus diesem Anlass möchte der HC Erlangen am 27. Spieltag den größten Familienblock der Liga stellen!

Im Familienpaket kosten Tickets im Oberrang* nur 15 Euro, Kinder (8 bis 14 Jahre) zahlen jeweils nur 5 Euro.

HIER GEHTS ZU DEN TICKETS!

HC ERLANGEN UNTERLIEGT GWD MINDEN

10.02.2019

Der HC Erlangen musste sich am Sonntagmittag im Duell gegen den Tabellennachbarn GWD Minden geschlagen geben. Nach einem Start auf Augenhöhe setzten sich die Westfalen am Ende mit 25:29 (10:14) gegen den HC Erlangen durch.

Nico Büdel setzte den ersten Treffer für den HC Erlangen im Spieljahr 2019. Im ersten Angriff überwand der Spielmacher, der aufgrund des Fehlens von Nikolai Link (Schulterprobleme) hauptsächlich im linken Rückraum agierte, die Abwehrreihen der Gäste und traf zur 1:0 Führung. Die Partie des 20. Spieltages war von Beginn an von hohem Tempo auf beiden Seiten geprägt. Vize-Weltmeister Petter Overby brachte seine Mannschaft in der 9. Minute mit 5:4 in Führung und kurz darauf traf Christopher Bissel sehenswert zum 6:5. Torhüter Nikolas Katsigiannis kam ebenfalls gut in die Partie und parierte in der Anfangsphase gleich mehrmals Würfe der Mindener frei vom Kreis. Beide Mannschaften agierten, passend zu der Tabellensituation, auf Augenhöhe und schafften es nicht, sich entscheidend abzusetzen. Nach 20 gespielten Minuten stand es 9:9. Die Abwehr um Petter Overby stand gut und verteidigte im Positionsangriff sehr aggressiv. Gegen Ende der ersten Halbzeit geriet der HC Erlangen dann aufgrund der mangelnden Chancenauswertung in einen 10:12 Rückstand, den die Gäste bis zum Pausenpfiff auf 10:14 erhöhten.

Nach Wiederanpfiff traf der norwegische Nationalspieler Magnus Gullerud zum 10:16. Die Gäste waren auch im nächsten Angriff erfolgreich und drohten davonzuziehen, ehe Nico Büdel eine 2-Minuten-Strafe herausholte und im Anschluss Petter Overby anspielte, der sicher zum 11:16 verwandelte. Nach Ballgewinn in der Abwehr traf Kapitän Michael Haaß zum 12:16 und der HC Erlangen kämpfte sich wieder zurück ins Spiel. Durch den Doppelschlag von Büdel kamen die Franken in der 38. Minute auf 14:17 heran. Von nun an steigerte sich der HC Erlangen und arbeitete sich wieder auf 21:23 heran. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff hatten die Franken die Chance auf ein Tor heran zu kommen, doch der Wurf von Petter Overby über das gesamte Spielfeld wurde vom stark aufspielenden Torhüter Christensen in letzter Sekunde pariert. So kam es, dass die Franken im Gegenzug das 24:26 hinnehmen mussten. Auch der letzte Treffer vom elf-fachen Torschützen Nico Büdel verhinderte die drohende Niederlage nicht mehr. Am Ende musste sich der HC Erlangen dem GWD Minden mit 25:29 geschlagen geben. Für den HC Erlangen geht es am kommenden Sonntag in der DKB Handball-Bundesliga weiter. Am 21. Spieltag sind die Schützlinge von Adalsteinn Eyjolfsson beim ungeschlagenen Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt zu Gast. 

STATISTIK

HC Erlangen
Tor: Katsigiannis 1.- 46.), Skof (47. -60.)
Sellin (2), Overby (3), Haaß (1), Gorpishin, Kellner, Büdel (11/4), Bissel (2), Mappes (2), Murawski, Schäffer, von Gruchalla, Steinert (4/2), Thümmler, Schröder  

GWD Minden:
Tor: Christensen (1.- 60.), Hansen
Mansson, Savvas (3), Rambo (5), Korte, Padshyvalau (5), Pusica, Gullerud (3), Michalczik (4), Staar (1), Cederholm (1), Gulliksen (6), Zvizej (1/1)

1//2//3//4//5//6//7//8//9//10//11//12//13//14//15//16//17//18//19//20//21//22//23//24//25//26//27//28//29//30//31//32//33//34//35//36//37//38//39//40//41//42//43//44//45//46//47//48//49//50//51//52//53//54//55//56//57//58//59//60//61//62//63//64//65//66//67//68//69//70//71//72//73//74//75//76//77//78//79//80//81//82//83//84//85//86//87//88//89//90//91//92//93//94//95//96//97//98//99//100//101//102//103//104//105//106//107//108//109//110//111//112//113//114//115//116//117//118//119//120//121//122//123//124//125//126//127//128//129//130//131//132//133//134//135//136//137//138//139//140//141//142//143//144//145//146//147//148//149//150//151//152//153//154//155//156//157//158//159//160//161//162//163//164//165//166//167//168//169//170//171//172//173//174//175//176

HC-Express

Bleib auf dem Laufenden mit dem HC TV

Berichte, Interviews und Spiele auf unserem YouTube-Kanal.
Schau mal vorbei: www.youtube.com/hc-erlangen