Liga

Aktuelles

HCE KOMPAKT

16.04.2018

+++Jetzt die letzten Tickets für die Fanfahrt nach Hüttenberg sichern

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir das Kontingent für die Auswärtsfahrt nach Hüttenberg noch einmal erhöht! Es gibt noch ca. 20 Tickets inklusive Sitzplatz im Bus! Also schnell sein lohnt sich! Wer noch mit fahren möchte, schreibt einfach eine E-Mail an fans@hc-erlangen.de mit folgenden Angaben: Name, Vorname, Anzahl Tickets, Anzahl Busplätze

+++Gemeinsam in rot – Das HC Auswärtstrikot gibt es jetzt zum Sonderpreis von 50 Euro

Passend zur Fanfahrt nach Hüttenberg gibt es ab heute einen echten Fanshop-Knaller! Das rote Auswärtstrikot welches im Normalpreis 69,95 € kostet gibt es jetzt für nur 50 €. Das Trikot kann ganz einfach über den Fanshop (shop.hc-erlangen.de) bestellt werden oder auf der Geschäftsstelle (Nägelsbachstraße 38, 91052 Erlangen) erworben werden. Bitte beachtet, dass das Trikot nur noch in den Größen L - XXXL verfügbar ist. Wir freuen uns auf eine rote Wand in Hüttenberg! 

+++ Erfolgreiches Wochenende für den HC Erlangen

Nicht nur die erste Mannschaft des HC Erlangen war am Wochenende erfolgreich. Die U23 gewann ihr gestriges Heimspiel gegen die HSG Hanau mit 32:26 und verteidigt damit den sensationellen zweiten Tabellenplatz der 3. Liga-Ost. Das nächste Spiel der Mannschaft von Trainer Tobias Wannenmacher findet am 21. April bei der MSG Groß-Bieberau/Modau statt.
Auch die Damen des HC Erlangen ließen dem Gast aus Ingolstadt am Sonntag keine Chance. Mit 29:20 schlugen die Erlangerinnen den Tabellenzwölften und verweilen damit aktuell auf dem vierten Tabellenplatz der Bayernliga. 

 

 

JOHANNES SELLIN FÄLLT AUS

16.04.2018

Nach dem sensationellen Sieg gegen den Tabellenfünften aus Hannover, muss der HC Erlangen bis zum Ende der Saison auf seinen Rechtsaußen Johannes Sellin verzichten. Der Europameister, der bis zum Zeitpunkt der Verletzung eine großartige Leistung im Erlanger Trikot zeigte, zog sich bei einer kämpferischen Balleroberung einen Sehnenabriss im linken Oberschenkel zu. „Die Verletzung ist für Johannes natürlich besonders bitter, weil er sich nicht nur in einer klar aufsteigenden Form befand, sondern mit seiner starken Leistung auch sehr viel zum Heimsieg gegen Hannover beitrug. Bezeichnend war unter anderem auch sein Einsatz bei der Balleroberung in der entscheidenden Spielphase, bei der er sich leider verletzte“, sagt René Selke, Geschäftsführer des HC Erlangen, und ergänzt: „Wir wünschen Johannes Sellin natürlich alles Gute und sind überzeugt davon, dass er in der nächsten Saison an seine gute Leistung anknüpfen und den HC Erlangen mit seiner Qualität wieder voll zur Verfügung stehen wird“.

Johannes Sellin will aber auch abseits des Feldes für seine Mannschaft da sein und blickt trotz der Verletzung positiv in die Zukunft: „Auch wenn ich selbst nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen kann, versuche ich meine Mannschaft natürlich auch außerhalb des Spielfeldes so gut es geht zu unterstützen“.  

Für den HC Erlangen geht es am kommenden Samstag dann zum hessischen Aufsteiger TV Hüttenberg. Anpfiff in der Sporthalle Gießen-Ost ist um 20:30 Uhr.

SENSATION IN NÜRNBERG! ERLANGEN SCHLÄGT TOPTEAM AUS HANNOVER

15.04.2018

Mit 34:28 (15:16) schaffte die Mannschaft von Cheftrainer Adalstein Eyolfsson in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung die große Überraschung und besiegte die Recken aus Hannover auch in der Höhe völlig verdient. 

Der HC Erlangen startete mit einer furiosen Anfangsphase und lag nach sechs Spielminuten mit 7:3 in Führung. Danach blitzte aber die Klasse der Recken aus Hannover auf. Nach einer Auszeit kamen die Recken bis auf 12:11 heran (18.). Bis zur Pause entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch in einem hoch emotionalen Handballspiel. Zur Halbzeit zeigte die Anzeigentafel ein 15:16 und nicht wenige der 4.087 Zuschauer hatten Zweifel, ob beim HC die Kräfte bis zum Ende reichen würden. 

In der 37. Spielminute gingen die Niedersachsen mit zwei Toren in Führung (18:20). Wohl die wenigsten konnten zu diesem Zeitpunkt erahnen, dass es die letzte Führung der Recken in Nürnberg an diesem Abend sein sollte. Der HC Erlangen steckte nicht auf. Im Gegenteil. Bei einem denkwürdigen offensiven Feuerwerk spielte sich die Mannschaft in einen Rausch und zog davon. Spätestens mit dem 31:26 durch den stark aufspielenden Kapitän Michael Haaß war die Begegnung schon nach 55 Minuten entschieden. Was dann kam war Freude pur. Stehende Ovationen begleiteten das Team durch die letzten Spielminuten und Andreas Schröder setzte den Schlusspunkt zum sensationellen 34:28! Für den HC Erlangen sind es die Punkte 18 und 19. Für Hannover ein bitterer Punktverlust im Kampf um die internationalen Plätze.  Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Johannes Sellin, der heute seine Extraklasse unter Beweis gestellt hat.
Mit dieser Teamleistung und der fantastischen Unterstützung des Publikums ist dem HC auch bei den nächsten Heimspielen gegen Wetzlar (29.04., 12:30 Uhr) und beim Topspiel gegen die Rhein Neckar Löwen (20.05., 15 Uhr) alles zuzutrauen. 

Adalsteinn Eyjolfsson (Trainer des HC Erlangen): „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Das war eine Leistung des Willens. Wir haben ein Topteam der Handball Bundesliga mit purer Leidenschaft niedergekämpft.“

HC Erlangen: Skof, Katsigiannis – Theilinger, Sellin (7), J. Link (1), Lux, Haaß (4), Wagner, Büdel, Bissel (2), Stranovsky (4/1), N. Link (1), Steinert (7/1), Thümmler (6), Bayer, Schröder (2)

Strafzeiten: 5 x 2 Minuten : 4 x 2 Minuten

Zuschauer:  4.087 (ARENA NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg)

ERLANGEN EMPFÄNGT DIE ÜBERFLIEGER AUS HANNOVER

13.04.2018

Wenn der HC Erlangen am morgigen Samstag um 20.30 Uhr zur besten Handballzeit in der ARENA NÜRNBERGER Versicherung zu einem weiteren Spiel in der besten Liga der Welt antritt, wird der Gegner die Mannschaft sein, die im Moment für die meisten Furore in der DKB Handball-Bundesliga sorgt. Das Team des spanischen Star-Trainers Carlos Ortega, der als Spieler gleich sechs Mal die VELUX EHF Champions League gewann und schon das ungarische Star-Ensemble aus Veszprem coachte, gewann nicht nur gegen den Deutschen Rekordmeister aus Kiel oder die SG Flensburg-Handewitt sondern zeigte auch dem millionenschweren Top Club aus Melsungen vor zwei Wochen deutlich seine Grenzen auf. „Die Recken aus Hannover sind aktuell in einer Form in der sie nur schwer zuschlagen sind. Jeder Mannschaftsteil strotzt voller Selbstvertrauen und dem werden wir uns am Samstag mit allem was wir haben entgegenwerfen“, so HC-Geschäftsführer René Selke.

Der ausschließlich mit Nationalspielern bestückte Kader hievte die Niedersachsen schon zu Ende der  Hinrunde der Saison 2016/17 in die Gefilde der Tabelle, in denen sie sich auch in dieser Spielzeit wiederfinden. Ein unerklärliches Leistungstief mit keinem einzigen Sieg in der vergangenen Rückrunde, hatte die Entlassung von Chefcoach Jens Bürkle zur Folge. Trotz des ausnehmend üppigen Etats landete Hannover am Saisonende sensationell sogar hinter dem damaligen Aufsteiger HC Erlangen. Durch die Neubesetzung des Trainergespanns mit dem erfahrenen Carlos Ortega und dem ehemaligen Weltklasse-Spieler Iker Romero, aber vor allem durch die Verpflichtung des Kreisläufer-Duos der Extraklasse  Evgeni Pevnov (VfL Gummersbach) und Ilija Brozovic (THW Kiel) stehen die Niedersachsen aktuell auf Rang vier der Bundesliga noch vor Vereinen wie Kiel und Melsungen. 

„Der TSV Hannover-Burgdorf ist auf jeder Position mit Ausnahmekönnern besetzt, die allesamt dem Spiel ihren Stempel aufdrücken können“, so HCE-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson. Gerade die Mittelachse um den dänischen Olympiasieger Morten Olsen und der rechte Rückraum um Europameister Kai Häfner, derzeit der wohl beste deutsche Spieler auf dieser Position, gehören zu den Prunkstücken der Recken. Hinzu kommen mit Casper Mortensen, aktuell Zweiter der Bundesliga-Torschützenliste, ein weiterer dänischer Olympiasieger auf Linksaußen und ein extrem starkes Torhüter-Duo.

Dank der Länderspiel-Pause konnte sich das Lazarett des HC Erlangen in den vergangenen zwei Wochen ein wenig lichten. Andreas Schröder, der beim wichtigen Punktgewinn in Lübbecke noch angeschlagen in die Partie ging, ist wieder uneingeschränkt spielfähig. Auf die taktische Marschrichtung seiner Mannschaft angesprochen, meint der isländische Trainer: „Wir werden in der Offensive versuchen die große und schwere Abwehr der Hannoveraner auseinander zu bekommen und über eine clevere und überlegte Spielsteuerung zum Erfolg zu kommen. Im Defensivverbund wird es wichtig sein schnell und agil vorzugehen, so den starken Rückraum der Recken unter Druck zusetzen und über unser gutes Tempospiel zu einfachen Toren zu kommen.“

Der Deutsche Handball-Bund schickt mit Julian Köppl und Denis Regner ein erfahrenes Schiedsrichtergespann in die ARENA NÜRNBERGER Versicherung. Die beiden Unparteiischen werden das Duell zwischen dem HC Erlangen und dem TSV Hannover-Burgdorf zur Primetime um 20.30 Uhr anpfeifen. Schon um 19 Uhr öffnen sich die Fenster der ARENA-Abendkasse. Selbstverständlich ist der Kauf von Karten für diese Begegnung auch über den Online-Shop des fränkischen Erstligisten möglich.

1//2//3//4//5//6//7//8//9//10//11//12//13//14//15//16//17//18//19//20//21//22//23//24//25//26//27//28//29//30//31//32//33//34//35//36//37//38//39//40//41//42//43//44//45//46//47//48//49//50//51//52//53//54//55//56//57//58//59//60//61//62//63//64//65//66//67//68//69//70//71//72//73//74//75//76//77//78//79//80//81//82//83//84//85//86//87//88//89//90//91//92//93//94//95//96//97//98//99//100//101//102//103//104//105//106//107//108//109//110//111//112//113//114//115//116//117//118//119//120//121//122//123//124//125//126//127//128

HC-Express

Bleib auf dem Laufenden mit dem HC TV

Berichte, Interviews und Spiele auf unserem YouTube-Kanal.
Schau mal vorbei: www.youtube.com/hc-erlangen